Gebr. Eberhard: 25 Jahre Werkzeugtechnologie in Ohrdruf

Gebr. Eberhard GmbH & Co KG

Anfang Juli 2017 feierten Kunden und Mitarbeiter das 25-jährige Bestehen der Gebr. Eberhard GmbH & Co KG am Standort Ohrdruf.

Anfang Juli 2017 feierten Kunden und Mitarbeiter das 25-jährige Bestehen der Gebr. Eberhard GmbH & Co KG am Standort Ohrdruf. Das Erfolgsrezept des Herstellers von Werkzeugtechnologie für den Werkzeug-, Formen- und Sonderbau: kurze Wege, Flexibilität, Präzision und Zuverlässigkeit.

Den Grundstein des Unternehmens legten 1933 die Brüder Eugen und Willi Eberhard im schwäbischen Brackenheim. Sie gründeten ein Unternehmen zur Herstellung von elektrischen Sicherungsautomaten – jahrzehntelange Erfahrungen in der Herstellung von Norm- und Sonderkomponenten für den Werkzeug-, Formen- und Vorrichtungsbau folgten.

In der DDR produzierte der VEB Norm- und Fahrzeugteile (Nofa) Ohrdruf ähnliche Produkte. Daraus ergab sich ab 1990 eine immer intensiver werdende Zusammenarbeit, die schließlich 1992 in einem eigenen Werk von Eberhard Werkzeugtechnologie mündete.

Unter der Werkleitung von Helmut Zentgraf fertigen heute in Ohrdruf 36 Mitarbeiter mit modernster CNC-Technik hochwertige Werkzeuge – als Zulieferer für den Werkzeugbau in der Region sowie in mehr als 40 Ländern weltweit. Gefragt ist dabei ein hohes Spezialwissen, eine straffe Fertigungsorganisation und bestens ausgebildete und engagierte Mitarbeiter. Nur so lassen sich die Fertigungstoleranzen von wenigen Tausendstel Millimetern, komplizierte Formen, superharte Werkstoffe, Losgrößen von 1 bis 10.000 sowie stetig wechselnde Produkte realisieren.