NILES-SIMMONS Industrieanlagen: Festakt und Mitarbeiterfest

NILES-SIMMONS Industrieanlagen

200 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur feierten Mitte September mit der NILES-SIMMONS Industrieanlagen GmbH das 25-jährige Bestehen am Standort Chemnitz. Auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich gratulierte dem geschäftsführenden Gesellschafter Hans J. Naumann.

Am 15.09.2017 beging die Chemnitzer NILES-SIMMONS Industrieanlagen GmbH mit einem Festakt ihr 25-jähriges Standortjubiläum. Etwa 200 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur blickten hinter die Kulissen und gingen auf eine Zeitreise durch die beeindruckende Firmengeschichte.

Zahlreiche Festredner würdigten die Entwicklung des Unternehmens, darunter Sachsens Ministerpräsident Stanislav Tillich, der Botschafter der Russischen Föderation Wladimir Michailowitsch Grinin, Chemnitz Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft Reimund Neugebauer und Ex-VW-Vorstand Carl Hahn.

Tillich betonte besonders den Mut und die Weitsicht von Professor Dr. e.h. Hans J. Naumann, als dieser 1992 den vor der Insolvenz stehenden Betrieb von der Treuhand erwarb. NILES-SIMMONS stehe dabei beispielhaft für die Unternehmen und die Unternehmerpersönlichkeiten, die nach der Wiedervereinigung gemeinsam mit ihren Mitarbeitern die Herausforderungen kreativ und entschlossen gemeistert haben.

Nach anfänglichen Turbulenzen ist das Unternehmen heute ein weltweit gefragter Werkzeugmaschinenbauer und Teil der erfolgreichen NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT-Gruppe. Das Firmenjubiläum war ein guter Anlass, um auch den zirka 400 Mitarbeitern zu danken – sie erlebten am 16.09.2017 gemeinsam mit ihren Familien einen Tag voller Attraktionen auf dem Firmengelände.