Innovationspreis für SONOTEC

Joachim Blobel

Der Hugo-Junker-Preis ist der wichtigste Preis des Landes Sachsen-Anhalt für Forschung und Innovation. Zu den Gewinnern 2017 gehört die SONOTEC GmbH aus Halle (Saale).

Zukunftsweisend: Sachsen-Anhalts Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Armin Willingmann hat Anfang Dezember den Hugo-Junkers-Preis verliehen, den wichtigsten Preis des Landes für Forschung und Innovation. Insgesamt erhielten 15 Preisträger in fünf Kategorien die Auszeichnungen für Innovationen, die Wirtschaft und Wissenschaft in Sachsen-Anhalt voranbringen.

"Innovationen machen Sachsen-Anhalt zukunftsfähig. Unser Land hat viele kluge Köpfe in Wirtschaft und Wissenschaft. Ihre Forschungsergebnisse und neuen Produkte wollen wir würdigen", sagte Willingmann. In der Kategorie „Innovativste Produktentwicklung“ ehrte er auch die SONOTEC GmbH aus Halle (Saale).

Das Unternehmen, das kundenindividuelle Ultraschalltechnik entwickelt und produziert, nahm den 3. Preis für sein modulares Mess- und Prüfsystem SONAPHONE entgegen. Das digitale Ultraschallprüfgerät vereint innovative Sensorik, intuitiv bedienbare Software für die vorbeugende Instandhaltung und ebnet durch neue Verfahren den Weg für neue Applikationen.

Die Preisträger hätten gezeigt, wie man Chancen ergreift, die sich durch neue technische Möglichkeiten, neue Märkte oder Veränderungen in der Gesellschaft bieten, freute sich Willingmann. Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung lobt den Innovationspreis seit 26 Jahren aus. Mit dem "Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt" soll die Leistung innovativer Unternehmer und Wissenschaftler ausgezeichnet und unterstützt werden. Eingereicht wurden 81 Projekte und Produkte.