Aufgaben des Vorstandes

VDMA Ost

Die Vorstandsmitglieder diskutieren unter anderem über Strategie und Schwerpunkte der Verbandsarbeit.

Der VDMA-Landesverband Ost wird in der Region von einem ehrenamtlich arbeitenden Vorstand repräsentiert. Die Vorstandsmitglieder definieren die Schwerpunktaufgaben des Verbandes und beauftragen die Geschäftsstelle mit deren Umsetzung. Außerdem vertritt der Vorstand im Namen des VDMA die Interessen der Branche – beispielsweise in Gesprächen mit der Landespolitik, in den unterschiedlichsten Gremien und Netzwerken sowie auf Veranstaltungen.

Der Vorstand des VDMA Ost trifft sich bis zu dreimal jährlich, um über aktuelle maschinenbau-relevante Themen zu diskutieren, Handlungsfelder abzustecken und sich mit der Geschäftsstelle auszutauschen. So wurden in der Vergangenheit bereits wichtige Themen angestoßen, beispielsweise Entwicklungen wie die Digitalisierung aufgegriffen, zahlreiche Dienstleistungen für die Mitglieder optimiert und der Dialog mit Vertretern der Landespolitik intensiviert.

Der politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Umbruch geht jedoch mit immer neuen Herausforderungen einher. Vorstand und Geschäftsstelle wollen deshalb gemeinsam die Verbandsaktivitäten noch zielgenauer auf die Erfordernisse der Unternehmen abstimmen.

Sie wollen wissen, wer die Vorstandsmitglieder sind? Die Übersicht im Download-Bereich am Ende dieser Seite verrät es Ihnen.

Downloads