Auftragseingang im November 2018

Shutterstock

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen und gesamtdeutschen Maschinenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage.

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen und gesamtdeutschen Maschinenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage unter den Mitgliedern des VDMA Ost in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

 

Der jüngsten Statistik zufolge hat der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau einen starken Jahresendspurt eingeleitet: Im November 2018 legte der Auftragseingang gegenüber dem Vorjahresmonat um 28 Prozent zu. Die treibende Kraft war einmal mehr das Auslandsgeschäft, welches um 39 Prozent kletterte. Die Inlandsbestellungen stiegen vergleichsweise moderat um 5 Prozent.

Das Gesamtauftragsvolumen bleibt damit auch im weiteren Jahresverlauf auf Erfolgskurs. Nach den ersten elf Monaten 2018 registrierten die Unternehmen ein Auftragsplus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders bestellfreudig zeigten sich bislang die ausländischen Auftraggeber (plus 20 Prozent). Deutsche Kunden hielten sich indes zurück und erteilten weniger Aufträge (minus 1 Prozent).

 

Eine Übersicht der Daten sowie einen Vergleich mit den gesamtdeutschen Werten haben wir für Sie im Download-Bereich zusammengestellt.

Downloads