Auftragseingang im Juli 2019

Shutterstock

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen und gesamtdeutschen Maschinenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage.

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen und gesamtdeutschen Maschinenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage unter den Mitgliedern des VDMA Ost in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

 

Aufatmen im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau: Der jüngsten Statistik zufolge übertraf im Juli 2019 der Auftragseingang erstmals in diesem Jahr wieder den jeweiligen Wert des Vorjahresmonats. Zu Beginn der zweiten Jahreshälfte verzeichneten die Unternehmen ein Orderplus von insgesamt 5 Prozent. Großen Anteil an der positiven Entwicklung hatte die Binnennachfrage (plus 15 Prozent). Leicht nach unten zeigten indes die Bestellungen ausländischer Kunden (minus 1 Prozent).

Das Gesamtauftragsvolumen 2019 liegt aber weiterhin deutlich im Minus. Die Kunden verga­ben bisher 11 Prozent weniger Aufträge als im gleichen Vorjahreszeitraum. Während die Binnennachfrage leicht zulegte (plus 1 Prozent), bestellten ausländische Kunden 17 Prozent weniger Maschinen, Komponenten und Dienstleistungen.

 

Eine Übersicht der Daten sowie einen Vergleich mit den gesamtdeutschen Werten haben wir für Sie im Download-Bereich zusammengestellt.

 

Downloads