Auftragseingang im November 2019

Shutterstock

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen und gesamtdeutschen Maschinenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage.

Die monatlichen Zahlen zum Auftragseingang im ostdeutschen und gesamtdeutschen Maschinenbau ergänzen unsere vierteljährliche Trendumfrage unter den Mitgliedern des VDMA Ost in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

 

Der jüngsten Statistik zufolge konnte sich der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau nur kurz über einen steigenden Auftragseingang freuen. Stattdessen folgte auf das leichte Plus im Oktober 2019 ein kräftiges Minus von 38 Prozent im November 2019. In keinem anderen Monat dieses Jahres gingen die Bestellungen im Vergleich zum Vorjahrszeitraum so stark zurück. Allerdings spielt ein Sondereffekt eine Rolle: Im November 2018 gab es ein sehr hohes Auftragsplus gegenüber 2017. Besonders schwach war diesmal die Auslandsnachfrage (minus 47 Prozent). Doch auch die innerdeutschen Orders sanken deutlich (minus 13 Prozent).

Damit verfestigt sich das Minus im Gesamtauftragsvolumen 2019. Die Kunden vergaben in den ersten elf Monaten des Jahres 14 Prozent weniger Aufträge als im gleichen Vorjahreszeitraum. Während die Inlandsnachfrage ein Plus von 5 Prozent aufweist, orderten die ausländischen Kunden 22 Prozent weniger Maschinen, Komponenten und 

 

Eine Übersicht der Daten sowie einen Vergleich mit den gesamtdeutschen Werten haben wir für Sie im Download-Bereich zusammengestellt.

 

Downloads